Neurodermitis:
Juckreiz und
gestörte Hautbarriere.


Neurodermitis

Anzeichen und Hautpflege bei Neurodermitis

Neurodermitis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die sich in immer wiederkehrenden Schüben äußert. Sie geht in der Regel mit starkem Jucken und trockener Haut in unterschiedlicher Ausprägung einher. Die Entstehung der Neurodermitis ist vielschichtig und individuell unterschiedlich. In vielen Fällen endet sie nach der Pubertät.
 
Eine Neurodermitiserkrankung zählt zu den atopischen Krankheiten. Dies bedeutet, dass die Krankheit durch eine überschießende Immunantwort ausgelöst wird. Neurodermitiker haben häufig ein erhöhtes Risiko an Asthma, Heuschnupfen und anderen Allergien zu erkranken.

Die Symptome bei zu Neurodermitis neigender Haut

  • Trockene Haut, mit roten entzündeten Stellen oder Schuppen
  • Juckende Stellen
  • Blasen auf der Haut
  • Flächenhafte Verdickung & Vergröberung der Haut
  • Knötchen und Pusteln
  • Nässende Hautstellen

Ursachen und die Entstehung von Neurodermitis

Die Ursachen für eine Neurodermitis Erkrankung sind sehr komplex und noch immer nicht vollständig erforscht.
Mögliche Faktoren sind:

  • Genetische Veranlagung
  • Funktionsstörung des Immunsystems
  • Funktionsstörung des Nervensystems
  • Allergien